7.3.2008

Caritas und Seniorenpastoral bieten Kurs "Menschen begleiten im Alter" an

„Menschen begleiten im Alter“ ist das Leitwort für einen Kurs, der inzwischen in 12 Dekanaten auf Initiative des katholischen Referates Seniorenpastoral zusammen mit den örtlichen Caritasverbänden, den Erwachsenenbildungswerken und meist auch mit der Unterstützung der Dekane vor Ort durchgeführt wurde.

Der Kurs ist ein regelrechter „Renner“. Durchschnittlich 25 Personen pro Kurs sind bereit, sich  mit Themen wie  „Was brauchen alte Menschen? … Menschen zuhause besuchen … Umgang mit verwirrten Menschen … Sterbenden begegnen … wie Hoffnung dem Glauben vermitteln … meine Grenzen deine Grenzen … Trauern und Trösten …“ auseinanderzusetzen.

In 10 Abenden und einem ganzen Tag „Gesprächsführung“ qualifizieren sich „Ehrenamtliche“ und Interessierte, die in den Pfarreien (sei es in der Heimseelsorge oder bei Besuchen zuhause) etwas Sinnvolles tun wollen.

Was sie einbringen können? ZEIT HABEN – ZUHÖREN – ZUWENDUNG – ZÄRTLICHKEIT. Ziel ist es, ein Netz von Besuchsdiensten aufzubauen, die von der Pfarrei aus für alte, einsame Menschen Sorge tragen, sie begleiten, ihnen einfach 1 bis 2 Stunden pro Woche schenken.

Zum Abschluss wird den Teilnehmern ein Zertifikat des Referates Seniorenpastoral (in einem feierlichen Rahmen bzw. Gottesdienst) überreicht.

Wer sich für den Kurs „Menschen begleiten im Alter“ interessiert, wende sich bitte an den Caritasverband im Landkreis Nürnberger Land e.V., Altdorfer Str. 45, 91207 Lauf, Tel. 09123/96 26 80, Fax 09123/96 26 850, E-Mail info@caritas-nuernberger-land.de, Homepage www.caritas-nuernberger-land.de