1.4.2008

Wohlfahrtsverbände und Kirchen schließen Regenfluthilfe für den Landkreis Forchheim ab

Die Forchheimer Kirchen und Wohlfahrtsverbände haben nun ebenfalls ihre Unterstützungsaktionen für die Geschädigten der Regenflut im Landkreis Forchheim abgeschlossen.

Die verschiedenen Kirchengemeinden und Hilfeorganisationen im Landkreis Forchheim haben sich gleich nach der Regenflutkatastrophe im letzten Jahr zusammengefunden und ein eigenes Spendenkonto mit der Konto-Nr.: 100 800 eingerichtet. Insgesamt sind auf diesem Konto 91.073,64 € eingegangen. Neben 30 Organisationen spendeten 162 Privatpersonen.

47.900,00 € sind für Soforthilfen an 479 Geschädigte ausgehändigt worden. Für viele Haushalte war die Soforthilfe der Wohlfahrtsverbände, bereits vier Tage nach der Flut, die erste Hilfe, die sie erhalten haben.

Im Rahmen einer Waschmaschinenbeihilfe erhielten dann weitere 61 geschädigte Haushalte eine Unterstützung zur Anschaffung einer neuen Waschmaschine in Höhe von 250,00 €. Insgesamt wurden für die Waschmaschinenbeihilfe 15.250,00 € ausgegeben.

Zum Abschluss wurden nun vor Ostern die verbliebenen 27.500,00 € an 162 bedürftige Haushalte im Landkreis Forchheim mit jeweils 170,00 € vergeben. 53 Haushalte bedurften keiner finanzieller Unterstützung mehr, da sie ihren Schaden ganz oder nahezu vollständig bereits ersetzt hatten.

Für viele Hilfeempfänger war nicht nur die finanzielle Unterstützung sehr hilfreich. Insbesondere dankten sie für die unbürokratische und schnelle Unterstützung.

Die Kirchen und Wohlfahrtsverbände danken alle Spendern und Spenderinnen.