25.10.2007

Benefizkonzert im Autohaus unterstützte Soziale Beratung der Caritas Fürth


Bei der Scheckübergabe: Bernd Pillenstein (Volkswagenzentrum Pillenstein in Fürth), Angelika Allen (Geschäftsführerin Caritas Fürth), Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung (Schirmherr), Hans Fässler (2. Vorsitzender des Caritasverbandes Fürth)

Unter dem Motto „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“ fand am 21. Oktober 2007 eine Benefizveranstaltung zu Gunsten der Sozialen Beratung des Caritasverbandes für die Stadt und den Landkreis Fürth statt. Noch während der Veranstaltung wurden zwei Schecks über zusammen 1500 Euro übergeben.

Aufführungsort war der moderne Neuwagenschauraum im Volkswagenzentrum der Firma Pillenstein. Hans Fässler, der 2. Vorsitzende des Caritasverbandes, begrüßte Vertreter von Politik und Wirtschaft, Bürger aus den Pfarrgemeinden, Mitarbeiter sowie die zahlreichen Helfer, die den Aufbau organisiert hatten und die Teilnehmer mit Essen und Getränken versorgten. Wieder einmal hatte sich das Bundespolizeiorchester München für den musikalischen Auftritt angeboten – diesmal mit der Big Band-Besetzung –, um die Beratungsarbeit für Menschen in Not zu unterstützen. Schwungvolle Jazz-Klänge ließen das Publikum begeistert mitswingen und applaudieren.

Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung hatte dankenswerterweise die Schirmherrschaft übernommen und überreichte einen Scheck der Sparkasse über 1000 Euro. Er betonte in seiner Ansprache, dass ihm die Aufgabengebiete der Caritas sehr am Herzen lägen und er auch in Zufkunft die Arbeit aktiv unterstützen werde. Der Leiter des Volkswagenzentrums Pillenstein, Bernd Pillenstein, übergab anlässlich des Konzerts einen Scheck des Familienunternehmens in Höhe von 500 €. Er betonte dabei, dass er sich der sozialen Tradition seines Unternehmens sehr verpflichtet fühle und den Caritasverband bei der Benefizveranstaltung sehr gerne unterstützt habe.