19. Januar 2007

Erzbischof verleiht Diözeanmedaille an Ehrenamtlichen des Dr.-Robert-Pfleger-Rehabilitations- und Altenpflegezentrums St. Otto der Caritas


Joseph Schramm (2. v. l.) und Erzbischof Ludwig Schick bei der Verleihung der Diözesanmedaille in Silber. Mit dabei waren: Professor Franz Kohlschein, Frau Schramm und Pfarrer Marianus Schramm, Sohn des Ausgezeichneten (v. l. n. r.).

Für seine langjährigen Verdienste in der ehrenamtlichen Mitarbeit im Rehabilitations- und Altenpflegezentrum St. Otto in Bamberg hat Erzbischof Ludwig Schick dem engagierten Katholiken Joseph Schramm die Diözesanmedaille in Silber verliehen. „Es gibt viele Gründe, dass ich Ihnen die höchste Auszeichnung der Erzdiözese Bamberg verleihe“, so der Erzbischof bei der Übergabe der Medaille Mitte Januar im Bischofshaus. Als Lektor, Kantor, Kommunionhelfer, im Pfarrgemeinderat und in der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) habe der Geehrte seit Jahrzehnten aktiv in der Kirche gewirkt. Die Medaille sei ein Zeichen des Dankes. Joseph Schramm konnte die Auszeichnung wenige Tage nach seinem 70. Geburtstag in Empfang nehmen. Begleitet wurde Schramm von seiner Frau und seinem Sohn, Pfarrer Marianus Schramm.

Die Verleihung wurde u.a. von Professor Franz Kohlschein, Bamberg, in die Wege geleitet, der sich gegenüber Schramm für dessen ehrenamtliches Engagement verpflichtet fühle, so Kohlschein am Rande der kleinen Feierstunde.