8. Februar 2007

Richtfest am Caritas-Seniorenzentrum St. Martin in Eggolsheim

Der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg feiert am Caritas-Seniorenzentrum St. Martin in Eggolsheim Richtfest am Freitag, 16. Februar 2007, um 11 Uhr.

Die Grundsteinlegung für das neue Caritas-Seniorenzentrum St. Martin in Eggolsheim war am 12. November 2006 erfolgt. Nach seiner Fertigstellung soll es das Caritas-Alten- und Pflegeheim Schloss Jägersburg ablösen, das in einem ehemaligen Jagdschloss der Bamberger Fürstbischöfe untergebracht, nicht mehr den heutigen Anforderungen entspricht. Der Diözesan-Caritasverband hofft, das neue Caritas-Seniorenzentrum im November dieses Jahres einweihen zu können.

Das Caritas-Seniorenzentrum St. Martin wird nach dem Hausgemeinschaftsmodell gestaltet. Dabei leben jeweils zwölf Hausbewohner in einer Hausgemeinschaft und verbringen die meiste Zeit des Tages in einem großen Gemeinschaftsraum. Dort wird auch zusammen gekocht und gegessen. Die Bewohner können sich, soweit sie dazu in der Lage sind und es wünschen, an den alltäglichen Verrichtungen aktiv beteiligen. Eine Präsenz-Mitarbeiterin ist als Bezugsperson tagsüber in der Hausgemeinschaft anwesend. Sie begleitet und unterstützt die Bewohner bei ihren Tätigkeiten. Sie ist für die Essenszubereitung und die Wäsche sowie für pflegerische Hilfen zuständig; sie wird unterstützt von Pflegefachkräften. Dieses Konzept soll den Bewohnern ermöglichen, den Alltag, den sie von zu Hause gewohnt sind, weitgehend fortzuführen.

Das Caritas-Seniorenzentrum St. Martin soll einmal 60 Bewohner in fünf Hausgemeinschaften aufnehmen. Zwei Wohngruppen werden als beschützende Bereiche für Demenzpatienten gestaltet. Kurzzeitpflegeplätze werden in die Wohngruppen eingestreut. Eine Tagespflegestation soll zehn Tagesgäste betreuen, die nur tagsüber Pflege und Begleitung benötigen. Außerdem entstehen eine Schwesternklausur für zehn Ordensfrauen und eine Priesterwohnung. Im Eingangsbereich ist neben Verwaltung, Foyer und Cafeteria eine Kapelle vorgesehen.

Für die Baukosten sind 7,1 Millionen Euro veranschlagt. An Förderung haben der Markt Eggolsheim 415.000 Euro, der Landkreis Forchheim 777.000 Euro, der Freistaat Bayern 400.000 Euro, die Oberfrankenstiftung 400.000 Euro und das Deutsche Hilfswerk 500.000 Euro zugesagt.

Bis zur Fertigstellung des Caritas-Seniorenzentrums St. Martin führt das Caritas-Alten- und Pflegeheim Schloss Jägersburg seinen Betrieb in gewohnter Weise in vollem Umfang weiter. Bewohner und Mitarbeiter werden dann in das neue Haus in Eggolsheim umziehen. Daher nimmt das Caritas-Alten- und Pflegeheim Schloss Jägersburg weiterhin neue Bewohner auf. Anfragen nimmt dessen Leiterin, Schwester Juliet, entgegen unter der Adresse: Caritas-Alten- und Pflegeheim Schloss Jägersburg, Fürstenweg 1, 91330 Eggolsheim-Bammersdorf, Tel. (09191) 2334, Fax (09191) 2334, E-Mail: ah.jaegersburg@caritas-bamberg.de.