1.8.2007

Ein Leben lang in Hallerndorf wohnen

Informationsabend von Caritas und Joseph-Stiftung gut besucht


Im ehemaligen Pfarrhaus von Hallerndorf entsteht bis Herbst kommenden Jahres ein Wohnmodell nach dem Konzept von "In der Heimat wohnen".

Seine gewohnte Umgebung zu verlassen und sich in einer fremden Stadt oder Gemeinde niederzulassen, ist nicht jedermanns Sache. Insbesondere bei älteren Menschen ist die Heimatverbundenheit sehr ausgeprägt. Vor diesem Hintergrund bieten Caritas und Joseph-Stiftung eine neue Form des Wohnens in Hallerndorf an. Zum Informationsabend in der Pfarrei in Hallerndorf kamen über 20 interessierte Männer und Frauen.

Das alte Pfarrhaus unterhalb der Kirche soll zu fünf barrierearmen Wohnungen umgebaut werden. In dem Haus befindet sich ebenfalls ein Büro der Gemeindereferentin. Im Erdgeschoss entsteht eine Wohnung mit 60 qm, ausgelegt für 2 Personen. 49 qm und 46 qm groß werden die beiden Wohnungen im Obergeschoss sein. Jeweils mit 35 qm werden die beiden Einzimmerapartments im 2. Stock ausgestattet. Die Mietpreise schwanken je nach Größe der Wohnungen zwischen 230,00 € bis 400,00 €. Alle Wohnungen werden nur auf Mietbasis abgegeben. Auch fallen, anders als beim herkömmlichen betreuten Wohnen, keine Betreuungspauschalen an. Die einzige Bindung, die Beim Wohnmodell „In der Heimat wohnen“ von Mietern eingegangen wird, ist ein normaler Mietvertrag.

Im Haus integriert ist ein Hauscafé mit ca. 20 qm. Hier können sich die Bewohner, aber auch Nachbarn zu gemeinsamem Essen, Spielen oder anderen gemeinschaftlichen Aktivitäten treffen. Nicht nur ältere Menschen können hier eine Wohnung mieten, sondern z. B. auch Personen mit einem behinderten Kind. Der Caritasverband wird einen Servicepunkt im Gebäude unterhalten. Ein wichtiger Baustein des Wohnmodelles ist die Einbindung von ehrenamtlicher und nachbarschaftlicher Hilfe. Begleitung bei Spaziergang, Kirchenbesuch oder zu anderen Aktivitäten, aber auch hauswirtschaftliche und handwerkliche Nachbarschaftshilfe kann dann kostenfrei organisiert werden. Ebenso ist das Wohnmodell in Pfarrei und Gemeinde integriert.

Das Gebäude wird voraussichtlich im September 2008 fertig gestellt. Interessenten und Interessentinnen können sich ab sofort beim Caritasverband für den Landkreis Forchheim, Birkenfelderstraße 15, 91301 Forchheim, unter der Telelefonnummer 09191/7072-20 melden. Ferner besteht die Möglichkeit, sich im Internet zu informieren auf der Homepage www.in-der-heimat.de.