CV Nürnberg - Presseinformationen

16.6.2006

Turnier der Nürnberger Wohnungslosenhilfe – Kicken um den „Cup der guten Hoffnung“


Im vergangenen Jahr wurde das Fußball-Turnier der Wohnungslosenhilfe zum ersten Mal ausgetragen, die Begeisterung bei Spielern und Fans war groß. Auch heuer werden auf der Deutschherrnwiese  die Emotionen hoch gehen. Foto: Caritasverband Nürnberg

Einen Tag vor dem WM-Endspiel geht es in Nürnberg um den „Cup der guten Hoffnung“: am Samstag, 8. Juli, ab 9 Uhr treten Teams von Nürnberger Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe in der Wilhelm-Löhe-Arena, Deutschherrnstraße 50 gegeneinander an und kämpfen um den Pokal.

Mit dabei sind Mannschaften der Caritas und der Stadtmission. Die Ökumenische Wärmestube, die Straßenambulanz „Franz von Assisi“ und „Domus Misericordiae“ für wohnungslose Männer stellen jeweils eine Elf.

Nachdem im vergangenen Jahr beim ersten Fußballturnier der Nürnberger Wohnungslosenhilfe die Stadtmission den Sieg errang, ist jetzt das Domus-Team hoch motiviert. Im Winter im Caritas-Pirckheimer-Haus und jetzt auf der Wöhrder Wiese trainieren die Männer mit Einrichtungsleiter Ulrich Süttner und dem Seelsorger des Hauses P. Juan.

„Für unsere Leute ist es ganz wichtig, dass sie eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung haben“, unterstreicht Sozialpädagoge Süttner. Das gemeinsame Spiel, die Vorbereitung auf das Turnier und der Wettkampf selbst tue den Männern gut und stärke ihr Selbstbewusstsein.