27. September 2006

Zwei Dienstjubiläen im Caritas-Alten- und Pflegeheim Schloss Jägersburg in Eggolsheim


Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein (rechts) und Heimleiterin Schwester Juliet gratulierten Eva Lengenfelder und Irene Eberlein (von links) zum 25-jährigen Dienstjubiläum.

25 Jahre im Dienst für die Caritas: Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein überreichte im Caritas-Alten- und Pflegeheim Schloss Jägersburg in Eggolsheim-Bammersdorf dessen beiden Mitarbeiterinnen Eva Lengenfelder und Irene Eberlein die goldene Ehrennadel der Caritas und eine Urkunde.

Beim gemeinsamen Festtagsessen kamen alle Mitarbeiter des Alten- und Pflegeheims zusammen, um das Dienstjubiläum der beiden Kolleginnen zu feiern. Schwester Juliet, Leiterin des Caritas-Alten- und Pflegeheims Schloss Jägersburg, dankte Eva Lengenfelder und Irene Eberlein für ihren treuen Dienst: „Sie waren immer bereit, in Notsituationen einzuspringen und über den normalen Dienst hinaus mitzuhelfen.“ Als Zeichen des Dankes überreichte sie Blumen.

Auch Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein würdigte das langjährige Engagement der beiden Mitarbeiterinnen: „Frau Lengenfelder weiß, wie sie alte Menschen durch ein nettes Wort, eine kleine Geste oder ein vertrautes Schweigen aufmuntern kann. Und gemäß dem fränkischen Sprichwort, dass Essen Leib und Seele zusammenhält, kümmern Sie sich, Frau Eberlein, bestens um die kulinarische Versorgung der Bewohner hier im Schloss Jägersburg.“

Eva Lengenfelder begann ihren Dienst bei der Caritas als Krankenhelferin im Caritas-Alten- und Pflegeheim St. Josef in Bamberg-Gaustadt, bevor sie 1986 ins Caritas-Alten- und Pflegeheim Schloss Jägersburg wechselte. Ihre Kollegin Irene Eberlein ist dort seit sechs Jahren als Beiköchin tätig. Zuvor arbeitete die gelernte Hauswirtschafterin in der Küche der Caritas-Jugendhilfe St. Marien – St. Elisabeth in Pettstadt.