2. Mai 2006

Alt und Jung bewiesen Kreativität

Vernissage und Modenschau im Caritas-Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth in Forchheim



Impressionen von der gemeinsamen Hutmodenschau der Kinder aus der Heilpädagogischen Tagesstätte der Caritas und der Bewohner/innen des Caritas-Alten- und Pflegeheims St. Elisabeth

Ein Sonnenuntergang in warmen, ineinander überfließenden Farben, der sich auf dem Wasser spiegelt, oder kunterbunte Farbkleckse und Striche auf weißem Hintergrund: Die Kinder der Heilpädagogischen Tagesstätte des Caritasverbandes für den Landkreis Forchheim haben im Rahmen eines Kunstprojektes ihrer Phantasie freien Lauf gelassen und mit verschiedenen Materialien Bilder und Skulpturen unterschiedlichster Art hervorgezaubert. Im Caritas-Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth in Forchheim fand jetzt eine erneute Vernissage der kleinen Künstler statt, nachdem sie ihre Bilder schon in den eigenen Räumen der Heilpädagogischen Tagesstätte ausgestellt haben.

„Zu sehen sind die Ergebnisse von mehreren Aktionen innerhalb eines Kunstprojektes,“ erläuterte Stephan Seger, Leiter der Heilpädagogischen Tagesstätte. Von einem Brunnenprojekt über Bilder in Acryl auf Leinwand und einem Beitrag zur diesjährigen Caritas-Frühjahrssammlung unter dem Stichwort „Familie“ bis hin zu einem Hutprojekt und zu Skulpturen aus Holzlatten haben sich die Kinder von Januar bis März kreativ betätigen können. Einige der Kunstwerke sind nun im Eingangsbereich des Alten- und Pflegeheimes zu sehen.

„Auf meinem Bild habe ich meinen Bruder und mich in der Sonne gemalt“, beschreibt Maria eines ihrer Bilder und Michael erklärt stolz, was auf seinem Bild „Sonnenuntergang“ zu sehen ist. „Die Kinder konnten mit diesen Kunstprojekten zeigen, wie kreativ sie sind, und damit ihre eigenen Fähigkeiten herausfinden“, nennt Stephan Seger Ziel und Inhalt des Kunstprojektes.

Paul Schlund, Leiter des Caritas-Alten- und Pflegeheims St. Elisabeth, begrüßte die Kinder und freute sich über die ausgefallene Aktion und die erneute Zusammenarbeit. Zum wiederholten Male stellten die beiden Caritaseinrichtungen ein Programm auf die Beine, an dem Kinder und Senioren gemeinsam teilnehmen. Für den Sommer ist ein gemeinsames Kunstprojekt geplant.

Die Hutmodenschau war der Höhepunkt des Nachmittags. Schritt für Schritt stolzierten Jung und Alt über den Laufsteg und präsentierten ausgefallene und kreative Kopfbedeckungen zu passender Musik. Bei fetziger Musik wirbelten zuerst die „Modells“ der Heilpädagogischen Tagesstätte über den Laufsteg und führten ihre aus Pappmaché selbst gemachten Hüte in allen Farben und Formen samt bizarrer Verzierungen vor. Mit Zylinderhut, Kopftuch und Pelzmütze knüpften unter dem Motto „gut behütet“ die Bewohner des Seniorenheimes singend an die Modenschau der Kleinen an. Natürlich durfte auch der passende Tropfen nicht fehlen. Mit Holunderblütensekt  wurde auf die Kunstwerke der Kinder und den gemeinsamen Nachmittag angestoßen.

Die Bilder sind bis zum 18. Mai im Eingangsbereich des Caritas-Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth in der Bayreuther Straße 15 in Forchheim ausgestellt.