23. März 2006

Schreibwettbewerb der Caritas zum Thema „Familie“

Zum Thema „Familie in guter Gesellschaft“, mit dem sich Caritas im Erzbistum Bamberg in diesem Jahr schwerpunktmäßig befasst, ruft die Caritas die Bevölkerung zu einem Schreibwettbewerb auf: Alle Bürger sind eingeladen, ihre Kurzgeschichte, ihr Gedicht oder ihre Erzählung zum Thema „Familie“ zu verfassen. Ausgewählte Beiträge werden in einem Buch veröffentlicht, das im November erscheinen soll. Die besten Texte werden vom Bamberger Erzbischof Dr. Ludwig Schick prämiert.

Der Erlös aus dem Verkauf des Caritas-Buches kommt Familien in Not zugute. Unter Verzicht auf ein Honorar werden daher auch bekannte Autoren Texte zu dem Caritas-Buch „Familie in guter Gesellschaft“ beisteuern. Tanja Kinkel, Paul Maar, Fitzgerald Kusz, Gerhard C. Krischker, Rettl Motschenbacher, Franz H. Jakubaß und Friederike Schmöe haben ihre Mitwirkung bereits zugesagt. Illustriert wird das Caritas-Buch mit Bildern, die Kinder aus 26 verschiedenen Kindertagesstätten im Februar 2006 im Rahmen einer Aktion der Caritas Forchheim gemalt haben.