7. Juni 2006

Pflegeheim wurde völlig umgebaut und modernisiert

Einweihung und Tag der offenen Tür im Dr.-Robert-Pfleger-Rehabilitations- und Altenpflegezentrums St. Otto in Bamberg

Der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg feiert die Einweihung des umgebauten Pflegeheims im Dr.-Robert-Pfleger-Rehabilitations- und Altenpflegezentrum St. Otto am Freitag, 9. Juni 2006, um 10 Uhr in Bamberg (Ottostr. 10). Die neu gestalteten Gebäude segnet Weihbischof Werner Radspieler, der 1. Vorsitzende des Diözesan-Caritasverbandes, im Rahmen eines Gottesdienstes. Danach folgt ein kurzer Festakt. Die Bevölkerung ist dann eingeladen zu einem Tag der offenen Tür am Samstag, 10. Juni 2006, von 13.30 bis 16.30 Uhr.

Bei der im April vergangenen Jahres begonnenen Baumaßnahme wurde der Pflegebereich des Dr.-Robert-Pfleger-Rehabilitations- und Altenpflegezentrums St. Otto saniert. Die bisherigen Drei-Bett-Zimmer wurden in Zwei-Bett-Zimmer umgebaut. Außerdem wurde anstelle des bisherigen Verbindungsganges zwischen Pflegeheim und Altenheim ein neuer Gebäudeteil errichtet, in dem auf drei Stockwerken zwölf Einzelzimmer untergebracht sind. Seitdem verfügt jedes Zimmer über eine Nasszelle.

Insgesamt bietet das Dr.-Robert-Pfleger-Rehabilitations- und Altenpflegezentrums St. Otto:

Die Zimmer wurden zum Teil mit hellen Möbeln neu ausgestattet und bieten darüber hinaus genügend Platz, um sich seine eigene Welt mit über die Jahre lieb gewordenen Erinnerungsstücken, Bildern und Möbeln zu schaffen. Die farbenfrohen Ess- und Aufenthaltsräume mit integrierter offener Küche ermöglichen gemeinsames Essen und Stunden in Gesellschaft. Hinzugekommen sind drei komplett neue Balkone auf jedem der drei Stockwerke, die man über einen neuen Aufzug erreichen kann. Die Verwaltungsräume sind vollständig neu geschaffen, darunter ein großzügig bemessenes Besprechungszimmer.

Zudem wurde eine neue Rufanlage installiert. Die Pflegekräfte werden direkt auf ihrem Handy benachrichtigt, falls ein Bewohner Hilfe braucht oder ein Anliegen hat. Ein kleiner Friseursalon wartet im Erdgeschoss auf Kunden.

Auch in das Physiotherapiezentrum, das an die Firma Reha-Fit verpachtet ist, wurde investiert. Die Wasseraufbereitungsanlage des Bewegungsbades wurde erneuert, der Fitness- und Gynastikraum erhielt einen neuen Fußboden. Das Therapiezentrum steht neben den Hausbewohnern auch der Bevölkerung für ärztlich verordnete Therapien und vorbeugende Anwendungen offen.

Rund 3,5 Millionen Euro betragen die Kosten für die Umbaumaßnahmen, die der Diözesan-Caritasverband ohne staatliche Zuschüsse übernommen hat. Unterstützung gewährten die Doktor Robert Pfleger-Stiftung in Höhe von 600.000 Euro und die Oberfrankenstiftung in Höhe von 350.000 Euro.

Beim Tag der offenen Tür stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Dr.-Robert-Pfleger-Rehabilitations- und Altenpflegezentrums St. Otto Besuchern für Auskünfte zur Verfügung. Informationstafeln erläutern die Umbaumaßnahme. Bewohnerinnen und Bewohner führen vor, welchen Aktivitäten sie nachgehen: Sitztanz, Gedächtnistraining oder Gesang. Die Besucher haben die Möglichkeit, sich kostenlos Blutzucker und Blutdruck messen zu lassen. Kuchen, Kaffee und andere Getränke werden angeboten.