31. Juli 2006

Zum 60-jährigen Bestehen der Firma Gebrüder Schabert aus Strullendorf: Spende für soziale Einrichtungen


Der geschäftsführende Gesellschafter der Firma Gebrüder Schabert, Kay Neumann (2. v. links), überreichte die Spenden an Otto Bezold (links), Leiter der Caritas-Jugendhilfe, sowie an Marlene Götz und Monika Skowranek vom Sozialdienst katholischer Frauen Bamberg.

2000 Euro hat Kay Neumann, Geschäftsführender Gesellschafter der Firma Gebrüder Schabert, dem Leiter der Caritas-Jugendhilfe Otto Bezold überreicht. Die Firma Gebrüder Schabert aus Strullendorf gehört in Deutschland zu den führenden Fachgroßhändlern für Einbandmaterialien für z.B. Bücher, Broschüren, Schuber, Alben, Ordner, Kalender, Speisekarten oder Lederwaren. Im Juni feierte die Firma ihr 60-jähriges Jubiläum und verzichtete dabei bewusst auf Geschenke. Stattdessen bat die Firma ihre Gäste um eine Spende für soziale Einrichtungen in Bamberg. Zusammen kamen 4000 Euro, die zu gleichen Teilen der Caritas-Jugendhilfe und dem Frauenhaus des Sozialdienstes katholischer Frauen Bamberg zugute kommen.

Die Spende an die Caritas-Jugendhilfe kommt den Heilpädagogischen Wohngruppen in Bamberg, Pettstadt und Vorra zugute. Hier finden Kinder und Jugendliche ein vorübergehendes Zuhause, wenn ihre Betreuung aufgrund familiärer Konflikte oder anderer Problemlagen wie Scheidung, Krankheit oder Tod nicht länger in ihren Familien gewährleistet ist.