26. Juli 2006

Walburgischor hatte beim Sommerfest des Caritas- Alten- und Pflegeheims Premiere

Ob Gesangseinlagen, Ballettvorführungen oder kreative Einlagen von Jugendlichen: Beim diesjährigen Sommerfest des Caritas- Alten- und Pflegeheim St. Walburga in Bamberg gab es ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt. Gemeinsam verbrachten die Bewohner des Walburgisheimes mit Angehörigen, Mitarbeitern und Gästen einen unterhaltsamen Nachmittag bei überwiegend strahlendem Sonnenschein.

Prälat Walter Schirmer eröffnete den gemeinsamen Nachmittag mit einem Segensgebet. Prämiere hatte der neu gegründete Walburgischor bestehend aus Bewohnern und Mitarbeitern des Pflegeheimes unter der Leitung der ausgebildeten Kirchenmusikerin Klara Zimmermann. Mit heiteren Liedern stellte er sich dem Publikum vor und lud sogleich zum Mitsingen ein.

Farbenfroh ging es beim Auftritt der Kinder und Jugendlichen vom Kinderhort Boscolino des Josefsheimes zu. Mit bunten Bändern verzauberten sie die Zuschauer bei ihrer Tanzeinlage und sorgten mit ihren Playbackauftritten für Heiterkeit. Graziös wirbelten spitzfüßig die drei Ballerinas Eva Bühler, Maria Woloschin und Larissa Borst von der Ballettschule Allegro in Hirschaid über die Bühne. Gefragt war natürlich auch das Personal des Pflegeheimes. Mit dem lustigen „Froschkonzert“ und der fröhlichen Einlage „Ein bisschen Spaß muss sein“ sorgten die Mitarbeiter für gute Stimmung.

Rot, Blau, Grün, Gelb: Mit dem Steigenlassen von Gasluftballons ging das Programm dem Ende zu und der Himmel über dem Walburgisheim verwandelte sich in ein Farbenmeer. Jeder Ballon trägt den Namen eines Mitbewohners samt Adresse. Gespannt warten diese nun darauf, welcher von den Ballons wohl am weitesten kommt.