17. Juli 2006

Forchheimer Pfarrei Don Bosco feierte ihr Pfarrfest erstmals im Caritas-Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth

Bei schönem Sommerwetter feierten gestern zum ersten Mal Gemeindemitglieder der Pfarrei Don Bosco und Bewohner des Caritas-Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth das alljährliche Pfarrfest. Auf dem Außengelände des Caritas-Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth verbrachten Gäste und Bewohner einen geselligen Nachmittag.

 „Uns ist es als katholische Einrichtung sehr wichtig, eine Stätte der Begegnung zu sein für Bewohner, Angehörige und Freunde“, sagte Heimleiter Paul Schlund und freute sich über die Kooperation mit der Pfarrei. Gekommen waren Jung und Alt in die grüne Oase von St. Elisabeth. Pfarrer Pater Josef Brandl und Paul Schlund begrüßten die Gäste.

Ob Dosen- und Ringewerfen, Armbrustschießen oder das Ergattern von Gummibärchen an der Süßigkeitenschleuder: für Spiel und Spaß der Kinder sorgte die Pfarrjugend von Don Bosco. Knifflige Fragen mussten beim Pfarrfest-Quiz gelöst werden. Wie viele Säulen hat wohl die Pfarrkirche Don Bosco und wie viele Bewohner leben eigentlich im Caritas-Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth?

Die kleinen Sänger des Kinderchores verzauberten mit ihren hellen Stimmen. Hübsche und dekorative Bastelarbeiten von Bewohnern und Ehrenamtlichen aus dem Caritas-Alten- und Pflegeheim sowie Papstwein konnten die Besucher im Eingangsbereich des Alten- und Pflegeheimes erwerben. Der Förderverein des Kindergartens Don Bosco stellte sich vor und freute sich über die ein oder andere Spende. Wer Interesse hatte, konnte das Caritas-Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth besichtigen und sich über die Angebote informieren.

Für das leibliche Wohl sorgten die Gemeindemitglieder von Don Bosco. Der Frauenkreis organisierte die Kuchen- und Tortenspenden. Die Männer grillten Würstchen und Steaks, zu denen es abwechslungsreiche Salate am Büffet des Familienkreises von Don Bosco gab. Harald und Thomas Metzger umrahmten den stimmungsvollen Nachmittag mit schwungvoller Musik.