15. Dezember 2006

Senioren und Schüler besuchten zusammen den Bamberger Weihnachtsmarkt

Gemeinsame Aktivität von Dr.-Robert-Pfleger-Rehabilitations- und Altenpflegezentrum St. Otto und Staatlicher Berufsschule 2


Eine schöne Einstimmung auf die Festtage ermöglichten die Schüler der Staatlichen Berufsschule 2 in Bamberg den Bewohnern des Dr.-Robert-Pfleger-Rehabilitations- und Altenpflegezentrums St. Otto mit einem gemütlichen Bummel über den Bamberger Weihnachtsmarkt. Bei der ersten gemeinsamen Aktion der beiden Einrichtungen genossen Jung und Alt den vorweihnachtlichen Lichterglanz und die feinen Düfte auf dem Weihnachtsmarkt. 30 Schüler aus der Klasse 11 Fleischerei und Backgewerbe, der Klasse 10 Nahrung und Hauswirtschaft und dem Berufsvorbereitungsjahr halfen den Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes des Caritas-Alten- und Pflegeheims ehrenamtlich bei dem Ausflug. „Die Förderung sozialer Kompetenzen sehen wir als Bildungsauftrag unserer Schule an“, betonte Schulleiter Werner Fiedler, der selbst am Gang in die Bamberger Innenstadt teilnahm. Lebensnahe Module mit einer praxisorientierten Ausrichtung liegen ihm besonders am Herzen. Er hofft, dass das Projekt Nachahmung findet und sich weitere Bamberger Schulen an ähnlichen Kooperationsprojekten beteiligen.

Damit die Schüler die Bewohner sicher mit den Rollstühlen in die Innenstadt brachten, wurde zwei Tage davor in den Fluren der Schule geprobt. Der Umgang mit einem Rollstuhl war am Anfang für die meisten Schüler ziemlich ungewohnt. „Ich war froh, dass wir in der Schule geübt haben“, so Ricarda. „Das war auch ganz lustig. Schließlich schiebt man den Direktor nicht alle Tage persönlich durch die Gänge.“

Der gemeinsame Ausflug hat Senioren wie Jugendlichen gefallen. Die Bewohner des Dr.-Robert-Pfleger-Rehabilitations- und Altenpflegezentrums St. Otto freuten sich, hinauszukommen an die frische Luft, die Düfte zu schmecken und den adventlichen Zauber des Weihnachtsmarktes zu erleben. Für die Jungen war die Aktion eine interessante Erfahrung. „Es ist schön, dass wir den alten Menschen eine Freude machen können“, fanden Melissa und Anna. Als Dank bekamen die Schüler eine Bratwurst oder einen Glühwein spendiert.

Die gemeinsame Aktion kam durch Monika Sander vom Sozialdienst des Alten- und Pflegeheims zustande. „Ziel ist es, eine Patenschaft zwischen dem Dr.-Robert-Pfleger-Rehabilitations- und Altenpflegezentrum St. Otto und der Staatlichen Berufsschule 2 zu gründen“, sagte Monika Sander. Für das kommende Jahr sind weitere Aktivitäten geplant. An Fasching soll ein Auftritt mit Sketcheinlagen und einer Modeschau der Berufsschüler im Caritas-Alten- und Pflegeheim stattfinden und im Sommer will man im Hain zusammen picknicken.