6. Dezember 2006

Johann Heim GmbH aus Hallstadt spendete 5000 Euro an das Projekt „Menschen in Not“


Bei der Spendenübergabe von links: Monika Schleß, die 2. Vorsitzende des Caritasverbandes für die Stadt Bamberg, Joachim Angerer, Geschäftsführer der Firma Stahlbau-Metalltechnik Johann Heim GmbH, Kathrin Giehl, hauptamtliche Mitarbeiterin des Projekts "Menschen in Not", Bernhard Poesdorf, Geschäftsführer des Caritasverbandes für die Stadt Bamberg, Joachim Heim, Geschäftsführer der Firma Stahlbau-Metalltechnik Johann Heim GmbH

Eine Spende über 5000 Euro überreichten die beiden Geschäftsführer der Firma Stahlbau-Metalltechnik Johann Heim GmbH aus Hallstadt, Joachim Heim und Joachim Angerer, den Verantwortlichen des Projekts „Menschen in Not“. Bei der Weihnachtsfeier der Firma im Hotel Vier Jahreszeiten in Breitengüßbach nahmen die hauptamtliche Mitarbeiterin des Projekts „Menschen in Not“, Kathrin Giehl, der Geschäftsführer des Caritasverbandes für die Stadt Bamberg, Bernhard Poesdorf, und Monika Schleß, die 2. Vorsitzende des Caritasverbandes für die Stadt Bamberg, den Scheck entgegen.

Da der kommerzielle Gedanke von Weihnachtsgeschenken an die Kunden in den vergangenen Jahren zunehmend im Vordergrund gestanden war, hat sich die Firma Johann Heim GmbH in diesem Jahr bewusst zu einer Spende entschieden. „Menschen, die in Armut leben, nehmen in unserer Gesellschaft zu und die Maschen im sozialen Auffangnetz werden immer größer. Mit dieser Spende möchten wir hilfebedürftige Menschen unterstützen“, betonte Geschäftsführer Joachim Heim bei der Scheckübergabe. Anlass zu der großzügigen Gabe war auch das 230-jährige Bestehen der Firma Johann Heim GmbH, das der Familienbetrieb in diesem Jahr feierte.

Die Spende fließt in die verschiedenen Angebote des Bamberger Projekts „Menschen in Not“. Für Obdachlose, Strafentlassene und Menschen in sozialen Schwierigkeiten gibt es in der Siechenstraße 11 eine Wärmestube, soziale Beratung und die Möglichkeit des zeitweiligen betreuten Wohnens mit dem Ziel der Vermittlung in eine eigene Wohnung. Die Besucher der Wärmestube erfahren Unterstützung und können soziale Kontakte aufnehmen. Das ökumenische Projekt „Menschen in Not“ wird vom Caritasverband für die Stadt Bamberg, dem Diakonischen Werk Bamberg-Forchheim und der ehrenamtlichen Initiative „Matthäus 25“ getragen und muss zwei Drittel der Finanzierung aus Spenden und Eigenmitteln aufbringen.

Die Firma Johann Heim GmbH ist ein mittelständischer Zulieferer für Handwerk, Industrie, Kommunen und Privatkunden in der Emil-Kemmer-Straße 5 in Hallstadt. Das Spektrum der Fertigung reicht von Blechverarbeitungen über umfangreiche Schweißarbeiten bis zum Zerspannungsbereich.