7. Juli 2005

SPD-Ortsvereine spenden für zusätzlichen Jahrespraktikanten im Caritas-Kinderheim St. Marien in Pettstadt

Die SPD-Ortsvereine Pettstadt und Strullendorf sind die ersten Spender, die die Aktion „Ausbildungspaten“ der Caritas-Kinder- und Jugendhilfe St. Marien – St. Elisabeth unterstützen. Sie übergaben einen Scheck über 505 Euro im Caritas-Kinderheim St. Marien in Pettstadt. Die Spende war bei einem Grillfest an der Fähre in Pettstadt und bei diversen Sammelaktionen bei Parteiversammlungen „erwirtschaftet“ worden.

Die Spende dient als Grundstock für eine „Ausbildungspatenschaft“, mit deren Hilfe die Caritas-Einrichtung eine zusätzliche Praktikantin für ein Jahr beschäftigen möchte. Für den SPD-Ortsvereinsvorsitzenden von Pettstadt, Günter Stark ist es „eine tolle Sache einerseits mithelfen zu können, dass ein junger Mensch ein Praktikum ableisten kann und damit gute Voraussetzungen für seinen zukünftigen Berufsweg hat, und dass andererseits die Kinder und Jugendlichen von St. Marien eine zusätzliche pädagogische Fachkraft“ bekommen. 

Die Jahrespraktikanten werden unter fachlicher Anleitung intensiv in das Arbeitsfeld Heimerziehung eingearbeitet. Sie übernehmen mit der Zeit alle anfallenden Arbeiten sowie Sondermaßnahmen. Da sie zusätzlich im Dienst sind, können sie sich auch intensiver um einzelne Kinder und Jugendlichen kümmern. Sie unterstützen die Kinder und Jugendlichen u.a. bei den Hausaufgaben, bei der Freizeitgestaltung, bei den anfallenden Alltagsarbeiten wie beim Kochen, dem Tischdienst, bei der Wäschepflege und bei Fahrten zu Ärzten und Therapeuten.

Wer die Aktion „Ausbildungspatenschaft“ unterstützen möchte, kann sich an den Leiter der Caritas-Kinder- und Jugendhilfe St. Marien – St. Elisabeth, Otto Bezold, wenden unter Tel. 09502 9246-11 oder Email: otto.bezold@haus-st-elisabeth.de