11. Januar 2005

Ab 17. Januar in Forchheim: Gedichte, Fotos, Collagen, Kunst-Installation

Ausstellung gibt Würde im Alter ein Gesicht

Vom 17. bis 31. Januar 2005 zeigen der Caritasverband für den Landkreis Forchheim und die Diözesanstelle Altenpastoral in den Forchheimer Rathaushallen die Ausstellung „Der Würde im Alter am Ende des Lebens ein Gesicht geben“. Die präsentierten Beiträge sind aus einem Wettbewerb hervorgegangen, zu dem die Diözesanstelle Altenpastoral gemeinsam mit der Caritas in der Erzdiözese Bamberg aufgerufen hatte. Menschen jeden Alters und jeder Profession – Ehrenamtliche, Hobby-Künstler und Profis – waren eingeladen, das Thema Würde mit unterschiedlichen künstlerischen Mitteln darzustellen. Herausgekommen ist eine breite Vielfalt an Einsendungen: von Gedichten über Fotos bis zu einer Kunst-Installation. Darunter sind auch Beiträge des Katholischen Kindergartens St. Anna in Forchheim, der Heilpädagogischen Tagesstätte der Caritas in Forchheim und der Gesprächskreise für pflegende Angehörige bei der Caritas Forchheim.

Die Ausstellung wird am Montag, 17. Januar 2005, um 17 Uhr eröffnet. Die Veranstaltung beginnt mit einer Begrüßung durch den Geschäftsführer des Forchheimer Caritasverbandes, Peter Ehmann, und Grußworten u. a. von Landrat Reinhardt Glauber. Danach gibt Dr. Rainer Scherlein, Leiter der Diözesanstelle Altenpastoral, eine Einführung in die Ausstellung. Zum Abschluss besteht die Möglichkeit, die Ausstellung zu besichtigen; ein Imbiss wird angeboten. Von da an kann die Ausstellung täglich von 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr besichtigt werden.

[nach oben]   [zurück]