15. Dezember 2005

250 Kilo Weihnachtsnaschereien für Kinder

real,- in Bamberg spendet für Caritas-Jugendhilfe in Pettstadt

Wenn am 20. Dezember der große Lieferwagen von real,- in den Hinterhof des Kinderheims St. Marien am Kirchplatz 1 in Pettstadt fährt, haben Einrichtungsleiter Otto Bezold und seine zehn Betreuer alle Hände voll zu tun. Zwei Paletten mit über 500 Packungen Süßigkeiten unterschiedlichster Art müssen in Empfang genommen werden.

Die Kinder und Jugendliche, die in den Wohngruppen der Caritas-Jugendhilfe leben, dürfen sich nun auf volle Weihnachtsteller freuen. „Das Leuchten in den Augen der Kinder war mir eine besondere Freude“, so Maik Richter, Geschäftsleiter von real,- in Bamberg. Der 28-jährige Kaufmann hat sich spontan für die Spende der Süßigkeiten aus dem Bestand vom „family manager“, einer Initiative von real,- für junge Familien, entschieden und aus seinem Markt noch weitere 10 Kisten Orangen und Klementinen hinzugetan.

Das Kinderheim St. Marien ist Teil der Gesamt-Einrichtung „Caritas – Kinder- und Jugendhilfe St. Marien – St. Elisabeth“ mit Wohngruppen in Pettstadt, Vorra und Bamberg. Insgesamt finden dort 55 Kinder und Jugendliche dauerhaft oder vorübergehend ein Zuhause. Das Heim in Pettstadt ist insbesondere für die Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen im Alter von 0 bis 18 Jahren in Krisensituationen rund um die Uhr zuständig. Ziel der Einrichtung ist es, die Krise in den Ursprungs- oder auch Pflegefamilien zu entschärfen und für das Kind oder den Jugendlichen die richtigen Weichen zu stellen. Die speziell ausgebildeten Familientherapeuten beziehen die Eltern je nach Auftrag des Jugendamtes in diesen Klärungsprozess intensiv mit ein. Die Betreuung der jüngeren Kinder erfolgt zum Teil über ein Netz von Bereitschaftspflegestellen. Das sind Familien, die bereit sind, vorübergehend ein Kind bei sich aufzunehmen. Weitere Informationen über die Caritas-Kinder- und Jugendhilfe gibt es bei der Einrichtungsleitung unter Tel. 09502 / 92 46 11.