24. September 2004

Doktor Robert Pfleger-Stiftung spendet der Caritas-Tagespflege in Hallstadt einen Kleinbus


Besucherinnen der Tagespflege, Jutta Kutnyak vom Caritasverband für den Landkreis Bamberg sowie Hedwig Hegler und Prof. Dr. Johann Engelhardt von der Doktor Robert Pfleger-Stiftung (von links) vor dem neuen Kleinbus

Einen Kleinbus hat die Doktor Robert Pfleger-Stiftung der Caritas-Tagespflege in Hallstadt finanziert. Am 24. September 2004, dem Tag des 30-jährigen Bestehens der Stiftung, übergaben deren Vertreter Univ.-Prof. Dr. Johann Engelhardt und Hedwig Hegler das Fahrzeug an Jutta Kutnyak, die Geschäftsführerin des Caritasverbandes für den Landkreis Bamberg. Der Caritasverband ist Träger der Tagespflege.

In der Caritas-Tagespflege können pflegebedürftige ältere Menschen den Tag in Gesellschaft und unter fachkundiger Betreuung verbringen. Die Besucherinnen und Besucher der Tagespflege werden morgens zu Hause abgeholt und am Abend wieder zurückgebracht. Der neue Kleinbus macht den Transport erheblich einfacher, denn das Fahrzeug verfügt über eine Schiebetür und höhere Sitzpositionen. Diese Ausstattung erleichtert den Gästen der Tagespflege, die zumeist gehbehindert oder in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind, das Ein- und Aussteigen. Da das Auto außerdem sieben Sitze hat, können in Zukunft auch mit einer größeren Gruppe Ausflüge unternommen werden.

[nach oben]   [zurück]