10. September 2004

Guter Rat ist gratis

Mittwochs offene Sprechstunde der Caritas-Erziehungsberatung

Das neue Schuljahr beginnt, und viele Eltern plagen sich in den kommenden Monaten wieder mit der Frage: Darf man bei offensichtlichen Schwierigkeiten seine Kinder bei Hausaufgaben unterstützen, auch wenn der Lehrer davon abgeraten hat? Auf solche und andere Erziehungsfragen und -probleme gibt es fachkundige Antworten und kompetente Hilfe bei der Bamberger Caritas-Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern.

Ab Schulbeginn bietet die Caritas-Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern wieder eine offene Sprechstunde an. Dieser Service will Konflikten rund um das Thema Erziehung vorbeugen und Kindern, Jugendlichen und Eltern in akuten Krisensituationen eine erste Orientierung geben. Ohne Voranmeldung können Ratsuchende aus Stadt und Land jeden Mittwoch von 16 bis 17 Uhr ins Caritas-Beratungshaus in der Geyerswörthstraße 2 kommen. Ausgenommen sind lediglich die Zeiten der Schulferien und Feiertage. Es handelt sich zwar nicht um eine Telefonsprechstunde, notfalls kann aber auch telefonisch Kontakt aufgenommen werden: Tel. 0951/2995730.

Als Gesprächspartner stehen Fachkräfte mit langjähriger Praxiserfahrung zur Verfügung. Völlig neutral und diskret beraten Diplom Psychologen zum Beispiel Schüler, die unter schlechten Zensuren leiden bzw. Lernschwierigkeiten haben, unterstützen Jugendliche, die sich ausgegrenzt fühlen und ihre sozialen Kontakte verbessern möchten, oder stehen Müttern und Vätern bei Erziehungsproblemen zur Seite. Alle, die eine belastende Situation aktiv verbessern möchten, finden hier eine Anlaufstelle, die nach der „ersten Hilfe“ individuelle Möglichkeiten für weiterführende Beratung, Begleitung oder Therapie aufgezeigt.

[nach oben]   [zurück]