14. Oktober 2004

„Erziehungsführerschein“ für Mütter und Väter: Jugendhilfezentrum Schnaittach bietet wieder Grundkurs in  Erziehungsfragen an

Für alles Mögliche im Leben braucht es einen Schein oder einen Nachweis über erlernte Fertigkeiten. Ganz anders sieht es bei der Erziehung der Kinder aus. Das Jugendhilfezentrum Schnaittach bietet daher im November zum zweiten Mal die Qualifizierung „Erziehungsführerschein“ an. Dabei handelt es sich um einen Grundkurs in allgemeinen Erziehungsfragen. Ein erster Kurs war auf große Resonanz gestoßen.

Zielgruppe sind (werdende) Eltern, alleinerziehende Mütter und Väter, aber auch Großeltern, Tagesmütter, Pflegeeltern oder Babysitter. Sie sollen im Erziehungsalltag Ermutigung und Unterstützung erfahren. Thematische Schwerpunkte sind die Wahrnehmung kindlicher Bedürfnisse und Gefühle ebenso wie das Setzen angemessener Regeln und Grenzen. Für Eltern mit sehr schwierigen Problemstellungen ist der Kurs nicht geeignet.

Der Kurs wird von zwei Sozialpädagoginnen mit Zusatzausbildung als Trainerin für den Erziehungsführerschein (DAD) geleitet. Er beginnt am 10. November und umfasst zehn abendliche Treffen (jeweils von 19 bis 21 Uhr) im wöchentlichen Abstand. Veranstaltungsort ist das Jugendhilfezentrum Schnaittach. Die Gruppengröße liegt bei 12 bis 15 TeilnehmerInnen. Die Kursgebühr beträgt 50 Euro pro TeilnehmerIn. Nach regelmäßiger Teilnahme erhalten die TeilnehmerInnen das Zertifikat „Erziehungsführerschein“.  

Das Jugendhilfezentrum Schnaittach ist eine Einrichtung des Caritasverbandes Nürnberg und unterhält differenzierte Angebote im stationären, teilstationären, ambulanten und schulischen Bereich.

Information und Anmeldung:
Jugendhilfezentrum Schnaittach
Bayreuther Straße 15
91220 Schnaittach
Tel.: 09153/408-0
Fax: 09153/408-59
E-Mail: kontakt@jhz-schnaittach.de

[nach oben]   [zurück]