Caritas Bamberg - Pressemitteilung vom 15. März 2004

15. März 2004

Cellokonzert in der Wärmestube


Foto: Sauerbeck

Vier Cellisten gaben in der Wärmestube von Caritas und Stadtmission in Nürnberg ein Konzert mit klassischer Musik und Ragtimes. Die ungewöhnliche Veranstaltung war ein voller Erfolg und überzeugte selbst die Skeptiker. Stück für Stück erspielten sich Irene von Fritsch, Hanna Löwen, Georg Labudde und Peter Thalheimer das Interesse ihres Publikums: meist obdachlose Frauen und Männer, die sich die teuren Eintrittskarten in klassische Konzertsäle gar nicht leisten können. "Bravo, die spielen super" rief ein Besucher.

Sonderapplaus gab es dann noch bei der Übergabe eines Spendenschecks in Höhe von 3.900 Euro an den Leiter der ökumenischen Einrichtung Peter Meusch. Das Geld ist der Erlös eines Benefizkonzertes. Im Advent hatten 50 Musiker zugunsten der Besucher der Wärmestube in der Nürnberger Egidienkirche zu Cello und Bogen gegriffen. Das Konzert-Ereignis hatte ein überwältigendes Echo gefunden. Die Initiatoren, Irene von Fritsch und Peter Thalheimer, signalisierten: "Auch heuer werden wir wieder für eine gute Sache spielen."

[nach oben]   [zurück]