26. Juli 2004

Wie Engel auf Erden

25 Jahre Caritas-Sozialstation Steinwiesen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sozialstation Steinwiesen seien für viele Menschen Engel auf Erden, würdigte Bürgermeister Gerhard Wunder deren enorme Leistungen. Aus Steinwiesen sei die Sozialstation des Caritasverbandes Kronach, die jetzt ihr 25-jähriges Bestehen feierte, nicht mehr wegzudenken.

Vor 25 Jahren begann die Steinwiesener Sozialstation mit drei Mitarbeiterinnen und zwei Dienstfahrzeugen. Heute sind 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 15 Dienstfahrzeugen für pflegebedürftige Menschen im Einsatz. In diesen Jahren entwickelten sich enge Kontakte zur Bevölkerung, zu den Kirchengemeinden und zu den politischen Gemeinden. Die Einrichtung wendet sich mit ihren Angeboten und Leistungen an Menschen in jedem Lebensalter. Unabhängig von Konfession und Herkunft versorgt sie Menschen mit Krankheiten, Behinderungen und unterschiedlichem Hilfebedarf.

Im Mittelpunkt der Arbeit steht der hilfs- und pflegebedürftige Mensch, seine Bezugsperson sowie sein soziales Umfeld. "25 Jahre mit Herz und Hand im Dienst für den Nächsten" lautete denn auch das Leitmotto der Jubiläumsfeier.

Die Sozialstation sei eine der wichtigsten Einrichtungen in der Gemeinde, würdigte Bürgermeister Gerhard Wunder. "Ich möchte mich vor allem bei den Schwestern und Pflegern bedanken", betonte er. Eine menschliche Betreuung Pflege bedürftiger Menschen sei eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe. Den Dank der Caritas an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Steinwiesener Sozialstation mit ihrer Leiterin Brigitte Wunder und stellvertretendem Leiter Klemens Kestel überbrachte Caritas-Geschäftsführer Christian Behner.

Autor: Rainer Glissnik

[nach oben]   [zurück]