Caritas Bamberg - Pressemitteilung vom 5. Juli 2004

5. Juli 2004

50 Jahre Kinder- und Jugendhaus Stapf – Tag der Offenen Tür am 11. Juli


Ein Bild zum Jubiläum des Kinder- und Jugendhauses Stapf malten Kinder aus dem Stadtteilkindergarten und der Heilpädagogischen Tagesstätte. Stolz präsentierten vier kleine Künstler ihr fertiges Werk.
Foto: Sauerbeck

Das vom Caritasverband Nürnberg e.V. getragene Kinder- und Jugendhaus Stapf in der Leopoldstraße 34 in Nürnberg feiert am Sonntag, 11. Juli, mit einem Tag der Offenen Tür sein 50-jähriges Bestehen. Das Jubiläumsfest, das zusammen mit dem Pfarrfest von St. Bonifaz gefeiert wird, beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der benachbarten Pfarrkirche St. Bonifaz und endet  gegen 17 Uhr. Ab 11.30 Uhr gibt es ein buntes Programm mit Beiträgen von Kindern und Jugendlichen und Stadtteil-Gruppen sowie eine Tombola zugunsten der Einrichtung. Führungen und Hausbesichtigungen in der Zeit von 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr sowie von 15 bis 16 Uhr geben einen Einblick in die pädagogische Arbeit der verschiedenen Bereiche im Kinder- und Jugendhaus Stapf. Außerdem stellt sich dessen Freundes- und Förderkreises vor. 

1954 war das „Stapf“, das auf eine Stiftung des Nürnberger Rechtsanwalts Michael Stapf zurück geht, eingeweiht worden. Unter einem Dach bietet das Haus heute differenzierte Angebote in den Bereichen Kinder- und Jugendhilfe und Kindertageseinrichtungen sowie in der Arbeit mit behinderten Kindern. Fast hundert Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begleiten und betreuen in dem weitläufigen Komplex an der Leopoldstraße insgesamt 290 Kinder und Jugendliche. Außerdem bietet das Stapf Wohnheimplätze für volljährige junge Frauen während der Schul- und Ausbildungszeit.

Aus dem Kernbereich „Heimerziehung“ entwickelte sich in fünf Jahrzehnten  eine moderne Kinder- und Jugendhilfe mit Heilpädagogischen Wohngruppen, einer Heilpädagogischen Tagesstätte, einer Jugendwohngruppe und ambulanten Diensten. Die Behindertenhilfe wurde seit den sechziger Jahren ausgebaut. Zur  Förderstätte für mehrfachbehinderte Kinder und einem Integrativen Montessori-Kindergarten kam vor zwei Jahren eine Integrative Kindertagesstätte hinzu. In zwei Kleingruppen erfahren entwicklungsverzögerte und verhaltensauffällige Kinder eine individuelle Förderung und können soziales Lernen einüben.

Von Anfang an war das Stapf mit der Pfarrgemeinde St. Bonifaz verbunden und im Stadtteil St. Leonhard verwurzelt. So wurde der Kindergarten von St. Bonifaz bereits im Gründungsjahr ins Stapf übernommen und zum Stadtteilkindergarten ausgeweitet.

Jungen und Mädchen aus 15 Nationen besuchen diesen Kindergarten. Kurzfristig wurde im April dieses Jahres eine weitere fünfte Gruppe für 20 Kinder eingerichtet.

Im September beginnt ein neues Projekt: mit Beginn des neuen Schuljahres startet eine Mittagsbetreuung für Schulkinder der Grundschule St. Leonhard. Im Stapf können die Kinder ein täglich frisch zubereitetes Mittagessen erhalten. Turnhalle, Werkräume und ein Sport- und Spielplatz bieten vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten.

Für Informationen und Rückfragen steht Ihnen der Leiter des Kinder- und Jugendhauses Stapf, Franz Ochs, gerne zur Verfügung:

Kinder- und Jugendhaus Stapf
Leopoldstr. 34
90439 Nürnberg
Tel. : 0911/657410
Fax: 0911/6574170

[nach oben]   [zurück]