28. Dezember 2004

Mit Gesunden und Kranken nach Lourdes

Diözesan-Caritasverbände Bamberg und Eichstätt bieten Wallfahrt an

Eine gemeinsame Wallfahrt für Gesunde und Kranke führt vom 14. bis 21. Mai 2005 in den französischen Marienwallfahrtsort Lourdes. Die Bahnreise bieten die Diözesan-Caritasverbände Bamberg und Eichstätt zusammen mit dem Bayerischen Pilgerbüro an. Der Sonderzug verfügt über einen Krankenwagen, in dem kranke und behinderte Pilgerinnen und Pilger auf Wunsch reisen können. In Lourdes sind sie in einem Krankenhospiz untergebracht. Rollstuhlfahrer mit eigener Begleitung können aber auch im Hotel wohnen. Ein Team von Ärzten, Schwestern und Pflegern betreut die kranken Reisenden rund um die Uhr. Auch Dialyse-Patienten können an der Wallfahrt teilnehmen.

Der Sonderzug startet am 14. Mai gegen 8.00 Uhr in Kronach. Auf dem Gebiet des Erzbistums Bamberg gibt es Zusteigemöglichkeiten in Bamberg, Forchheim und Nürnberg.

Das Programm der Wallfahrt umfasst die Teilnahme an der Internationalen Messe in der weltweit größten unterirdischen Basilika St. Pius X, eine heilige Messe an der Grotte von Massabielle und einen Besuch des Pyrenäenmuseums. Für gesunde Pilger besteht die Möglichkeit zu Ausflügen in die Gebirgslandschaft der Pyrenäen bei Gavarnie und nach St.-Bertrand-de-Comminges mit Besuch der Kathedrale Ste. Marie. Den Abschlussgottesdienst am siebten Reisetag zelebriert der Eichstätter Diözesanbischof Dr. Walter Mixa. Der Eichstätter Diözesan-Caritasdirektor Willibald Harrer übernimmt die geistliche Leitung der Wallfahrt.

Für kranke und behinderte Pilger, die im Krankenwagen reisen und im Krankenhospiz übernachten, gilt ein einheitlicher Sonderpreis von 500 Euro. Für gesunde Reisende ist der Preis nach Zustiegsort gestaffelt.

Da die Reise nur bei einer Mindestbeteiligung von 400 Personen zustande kommt, ist eine frühzeitige Anmeldung möglichst bis 4. Februar 2005 erforderlich.

Für weitere Auskünfte und für Anmeldungen aus dem Erzbistum Bamberg steht zur Verfügung die Pilgerstelle der Erzdiözese Bamberg, Domplatz 5, 96049 Bamberg, Tel. 0951/502-316, E-Mail: pilgerbuero@erzbistum-bamberg.de

[nach oben]   [zurück]