Caritas Bamberg - Pressemitteilung vom 13. April 2004

13. April 2004

Der Caritasverband für den Landkreis Forchheim verabschiedet die Leiterin der Sozialstation Neunkirchen a. Br.


Dr. Gerhard Habermann, überreicht Ulrike Görner als Dank eine handbemalte Kerze.

Knapp 9 Jahre hat Ulrike Görner mit viel Umsicht, Herz und Verstand die Sozialstation Neunkirchen a. Br., eine der größten in der Erzdiözese Bamberg, mit über 20 Mitarbeiterinnen und ca. 140 Patienten und Patientinnen geleitet. Dem Landkreis, aber auch der Caritas bleibt Ulrike Görner mit ihren vielen Erfahrungen in der Versorgung alter Menschen trotzdem erhalten. Als neue Leiterin des vom bayer. Sozialministerium geförderten Modellprojekt KLAR (Kreative Lösung im Alter für den ländlichen Raum), unter der Trägerschaft von Caritas und Diakonie, entwickelt sie nun neue Wohn- und Lebensformen für alte Menschen in unserem Landkreis. Der 1. Vorsitzende des Caritasverbandes für den Landkreis Forchheim e. V., Herr Dr. Gerhard Habermann, überreicht ihr als Dank für die geleistete Arbeit eine handbemalte Kerze.

[nach oben]   [zurück]