Caritas Bamberg - Pressemitteilung vom 13. April 2004

13. April 2004

Auch der Caritas-Kinderhort hilft mit: Projekt über Kotor


Unterstützung für „Ein Spielplatz für Kotor“: Hortleiterin Ines Heumann übergab die während einer Projektwoche zusammengekommenen Geld- und Sachspenden gemeinsam mit Caritas-Vorsitzendem Willi Zaich, Hortmitarbeiterin Sabine Neumann  und den Kindern an Gemeindereferent Andreas Roderer für die Katholische Jugend und an Caritas-Geschäftsführer Christian Behner, die beide im Kotor-Projekt mitarbeiten.
Foto: Rainer Glissnik

„Ein Spielplatz für Kotor - wir wollen helfen“, so lautete das Motto einer Projektwoche im Kinderhort der Caritas. Jetzt übergaben die Kinder und die Hortleitung Geld- und Sachspenden an die Kotor-Initiative.

Eine ganze Woche lang bekamen die Kids des Hortes in Zusammenarbeit mit der Katholischen Jugend Einblicke in die fremde Kultur. Durch Fotos, landestypische Speisen, Bräuche und Sitten, erfolgte mit den Hort-Kindern eine „Reise“ durch Montenegro (Serbien) und speziell durch die Stadt Kotor. Auch die Schwierigkeiten der Kinder von Kotor wurden nahegebracht. Es gab sogar einen kleinen Sprachkurs.

Hortleiterin Ines Heumann übergab die Spenden gemeinsam mit Caritas-Vorsitzendem Willi Zaich und den Kindern an Gemeindereferent Andreas Roderer für die Katholische Jugend und an Caritas-Geschäftsführer Christian Behner, die beide im Kotor-Projekt mitarbeiten.

Weitere Spenden können unter dem Stichwort „Kotor“ auf das Konto 010 000 0025 (BLZ 771 516 40) bei der Sparkasse Kronach-Ludwigsstadt eingezahlt werden. rg

[nach oben]   [zurück]