Caritas Bamberg - Pressemitteilung vom 12. Juli 2003

12. Juli 2003

Caritas Kronach spendet Fahrzeuge für Caritas Kotor

Bei der Übergabe der beiden Polos (von links stehend): Christian Behner, Andreas Roderer, Alexander Jacob, Wolfgang Eckert-Hetzel, die Gruppe Acruvium, Caritas-Kreisvorsitzender Willi Zaich (3. von rechts) und Boris Mardjonovic (rechts), der Geschäftsführer der Bistumscaritas in Kotor.
Foto: Rainer Glissnik

Noch enger geworden sind die Beziehungen zwischen dem Kreis-Caritasverband Kronach und der Caritas in der montenegrinischen Küstenstadt Kotor. Nachdem eine Gruppe aus Montenegro das 25-jährige Jubiläum der Kronacher Caritas musikalisch bereichert hatte, gaben die Kronacher ihren Gästen zwei VW Polos mit, die im Mobilen Sozialen Hilfsdienst nicht mehr gebraucht wurden.“

Der Vorstand hatte beschlossen, die beiden Fahrzeuge der Caritas im Bistum Kotor zu spenden. Sie werden dort in der ambulanten Kranken- und Altenpflege eingesetzt. Unterstützt wurde die Caritas bei dieser Aktion von den Firmen Mahr aus Gundelsdorf und Strassberger aus Steinwiesen, welche die beiden Autos kostenlos überprüften und reparierten. Der aktuelle Wert der beiden Autos liegt bei über 1500 Euro.

Als nächster Schritt auf dem Weg zu einer Städtepartnerschaft zwischen Kronach und Kotor und für die Partnerschaft zwischen den den Caritas-Verbänden der beiden Städte soll gemeinsam eine Homepage im Internet gestaltet werden. Daneben läuft eine Aktion zusammen mit der Katholischen Jugend: „Ein Spielplatz für Kotor“. Hierfür bitten Jugendgruppen und Caritas noch um Spenden.

Rainer Glissnik

[nach oben]   [zurück]