Caritas Bamberg - Pressemitteilung vom 14. Februar 2003

14. Februar 2003

Bundesverdienstkreuz für Hofer Caritasvorsitzenden

Eine besondere Ehrung wurde dem Vorsitzenden des Caritasverbandes für den Stadt- und Landkreis Hof, Johann Maier, zuteil: Für sein langjähriges und beispielhaftes Engagement im sozialen Bereich verlieh ihm Bundespräsident Johannes Rau auf Vorschlag des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Die Auszeichnung wurde Johann Maier im Rahmen einer Feierstunde im Justizpalast München durch Justizminister Dr. Manfred Weiß überreicht.

Johann Maier war von 1976 bis 1984 Landgerichtspräsident in Hof. Justizminister Dr. Manfred Weiß würdigte in seiner Laudatio Maiers anspruchsvolle berufliche Tätigkeit, in der er sich „selbstlos und unermüdlich“ für in Not geratene, kranke sowie hilflose Menschen sowie für die Belange der Flüchtlinge, Vertriebenen und Aussiedler eingesetzt habe. Maiers Verdienst sei es auch, dass der Caritasverband für den Stadt- und Landkreis Hof, dessen ehrenamtlicher Vorsitzender er seit der Gründung im Jahre 1980 ist, zahlreiche soziale Dienste aufgebaut habe. Als beispielhaft nannte Weiß hier den Mobilen Sozialen Hilfsdienst, die Aussiedler- und Flüchtlingsberatungsstelle mit Kinderbetreuung, die Beratungsstelle für pflegende Angehörige und die Allgemeine Soziale Beratungsstelle für verschiedene Lebenssituationen. Zudem wurden die Katholische Bahnhofsmission Hof, das Jugendgemeinschaftswerk Oberfranken-Ost und eine Kur- und Erholungsvermittlung ins Leben gerufen. Ferner konnten die Caritas-Sozialstationen Hof und Rehau sowie eine Familienpflegestation geschaffen und ein Kleiderlager angelegt werden. „Entsprechend dem unter Ihrer kompetenten und erfolgreichen Führung eingetretenen Aufgabenzuwachs hat sich auch der Personalstand des Caritasverbandes deutlich vergrößert, ebenso wie die Zahl der nebenamtlichen Mitarbeiter“, lobte der Justizminister. Dem etwa 200 Mitglieder zählenden Caritasverband für den Stadt- und Landkreis Hof seien der Caritasverband für das Dekanat Hof sowie der Hauskrankenpflegeverein Rehau kooperativ angeschlossen, was ebenfalls einen enormen Arbeitsaufwand bedeute, so Dr. Weiß. Von 1992 bis 1998 war Johann Maier außerdem gewähltes Mitglied im Vorstand des Caritasverbandes für die Erzdiözese Bamberg. „Trotz ihres mittlerweile fortgeschrittenen Alters setzen Sie sich nach wie vor mit ungebremstem Engagement vorbildlich für die Interessen und Belange der betroffenen Personenkreise ein“, dankte der Justizminister dem ehemaligen Hofer Landgerichtspräsidenten.

[nach oben]   [zurück]