Caritas Bamberg - Pressemitteilung vom 11. Dezember 2003

11. Dezember 2003

Ausstellung zeigt Porträts Behinderter
Menschen aus dem Heilpädagogischen Zentrums der Caritas in Lichtenfels standen Modell


Fotograf Till Mayer (links) im Gespräch mit Diözesan-Caritasdirektor Bernhard Simon

„Zur Zeit stellen wir Räder für Kinderwagen her. Jedes Mal, wenn ich einen Kinderwagen in der Stadt sehe , denke ich mir: Vielleicht habe ich die Räder gemacht. Das ist ein tolles Gefühl“, sagt Michaela Mende. Die 22-Jährige ist Auszubildende in den Werkstätten St. Josef und lebt im Wohnheim St. Elisabeth für behinderte Erwachsene. Jetzt stand die junge Frau Modell für eine Fotoausstellung, die in der Kreissparkasse Lichtenfels zu sehen ist.

Sieben behinderte Menschen, vom Dreijährigen bis zur Rentnerin, hat Fotograf Till Mayer porträtiert. Ihnen allen ist gemeinsam, dass sie im Heilpädagogischen Zentrum der Caritas in Lichtenfels leben, dort die Frühforderung besuchen oder in den Werkstätten für Behinderte arbeiten. Daher kam Diözesan-Caritasdirektor Bernhard Simon persönlich, um die kleine Schau in der Schalterhalle zu eröffnen.

Till Mayer hatte die Porträtierten auch nach ihren Wünschen befragt; einige Aussagen sind in der Ausstellung dokumentiert und ergänzen die Fotografien. Bei der Ausstellungseröffnung betonte Mayer, wie beeindruckt er von der Bescheidenheit der behinderten Menschen sei. „Wir müssen jetzt auf uns selber achten. Das macht Spaß,“ sagt etwa Theresia Fischer, die inzwischen in einer eigenen Wohnung lebt. Und Mitbewohner Peter Stumpf bekennt: „Ich bin noch immer stolz, weil alles so gut klappt.“ Die Erfahrung stärkt sichtlich das Selbstbewusstsein: „Mein größter Wunsch,“ sagt Theresia Fischer, „ist es, einmal in einem ganz ‚normalen‘ Betrieb zu arbeiten. Ich weiß, dass ich das kann.“

Die Ausstellung „Behinderte Menschen im Alltag“ ist bis 7. Januar 2004 während der Öffnungszeiten der Kreissparkasse in Lichtenfels (Kronacher Str. 9) zu sehen. Die Aufnahmen sollen auch im Rahmen der Aktion „Helfen macht Spaß“ des Obermain-Tagblatts als Zeitungsanzeigen erscheinen.

[nach oben]   [zurück]