Caritas Bamberg - Pressemitteilung vom 19. August 2003

19. August 2003

Buchspenden bieten Beschäftigung

Foto: Sauerbeck

„Helfen durch Lesen“ heißt das neue Projekt der vom Caritasverband Nürnberg und Stadtmission gemeinsam betriebenen Wärmestube. In der Ostermayrpassage in Nürnberg wurde ein Buchkiosk eröffnet. Dort verkaufen Besucher der Wärmestube gespendete Bücher. Unter den Verkäufern sind Obdachlose, Langzeitarbeitslose, Sozialhilfeempfänger. Zwei Ziele werden bei diesem Projekt verfolgt, hieß es bei der Eröffnung: Zum einen können Besucher der Wärmestube durch die regelmäßige Tätigkeit in dem kleinen „modernen Antiquariat“ ihren Alltag strukturieren und stabilisieren. Durch eine Aufwandsentschädigung von zwei Euro pro Stunde haben die freiwilligen Mitarbeiter außerdem noch einen finanziellen Nutzen. Zum anderen werden Sachspenden - gut erhaltene Bücher oder Videokassetten - in Geldspenden verwandelt. Die Erlöse kommen der Wärmestube zugute. Überhaupt ermöglicht wurde das Projekt durch eine Spende von Armgard Schöndube: Die Eigentümerin der Ostermayr-Passage hat den Kiosk kostenlos und auf unbefristete Zeit zur Verfügung gestellt. Hinzu kam ein Zuschuss der Stadt Nürnberg im Wert von 2500 Euro.

[nach oben]   [zurück]