Caritas Bamberg - Pressemitteilung vom 17. April 2003

17. April 2003


Fußball hilft Straßenkindern
Südafrikanische Jugendmannschaft zu Gast in Bayern

Vom 9. bis 12. Mai macht die Straßenkinderfußballtour 2003 Station in Bayern. Organisiert von Caritas international tourt eine Mannschaft von 16 jugendlichen Südafrikanern mit Trainer und vier erwachsenen Begleitern durch Deutschland. Auf Einladung bayerischer Caritasverbände wird die Elf Gast in Nürnberg und München sein.

Die Jugendlichen im Alter von 16 bis 18 Jahren stammen aus Khayelitsha, einem Township, in dem der Großteil der schwarzen Bevölkerung Kapstadts lebt. Auf der Suche nach Arbeit wandern immer mehr Menschen zu und leben hier in Hütten aus Karton, Brettern und Plastikfolien. Die Angaben über die Einwohnerzahl Khayelitshas schwanken zwischen 600.000 und 1,5 Millionen.

Die Kinder und Jugendlichen, die in Khayelitsha leben, haben keinen Zugang zu öffentlichen Freizeiteinrichtungen. Youth Unlimited, eine Dachorganisation kirchlicher Jugendhilfe, macht ihnen alternative Angebote, an denen 18.000 Jugendliche teilnehmen. Dabei ist Sport eine der wirksamsten Methoden, Jugendliche vor einem Leben auf der Straße in Jugendbanden mit Kriminalität und Alkohol- und Drogenmissbrauch zu bewahren. Eine zentrale Rolle als Anlaufstelle und Begegnungsstätte spielt der Fußballklub FC Youth Unlimited, dem der Südafrikanische Fußballverband einen Jugendtrainer stellt.

Die Straßenkinderfußballtour 2003 will auf die Situation der benachteiligten Jugendlichen in den Townships Südafrikas aufmerksam machen und um Unterstützung der Caritas-Partnerorganisation Youth Unlimited und ihrer Jugendprogramme werben. Anlass der Tour ist das Caritas-Jahresthema 2003 „Zuschauen hilft nicht – Verantwortung ist weltweit“.

In Bayern wird das Youth Unlimited Fußballteam zunächst am 9. Mai zu einer Begegnung mit deutschen Jugendlichen in das Jugendhilfezentrum Schnaittach kommen. Untergebracht sind die Südafrikaner in einem Haus des Nürnberger Kinder- und Jugendhauses Stapf. Beide Einrichtungen gehören zum Caritasverband Nürnberg.

Das Team aus 16 Jugendlichen, einem Trainer und vier erwachsenen Betreuern ist am Freitag, 9. Mai 2003, zunächst Gast im Jugendhilfezentrum Schnaittach des Caritasverbandes Nürnberg. Um 14.30 Uhr treffen sich die Straßenfußballer und Jugendliche aus dem Jugendhilfezentrum (JHZ) zu einem abwechslungsreichen Programm mit Spiel und Sport auf dem Sportplatz des JHZ (Bayreuther Str. 15, 91220 Schnaittach).

Im Rahmen dieser Begegnung bieten wir Ihnen um 15.30 Uhr ein Pressegespräch an. Dabei werden wir Sie über die Straßenkinderfußballtour 2003, über die Projekte von Youth Unlimited in Kapstadt und über die Jugendhilfeeinrichtungen der Caritas Nürnberg informieren.

Am Wochenende werden die Jugendlichen aus Südafrika eine Bootsfahrt auf dem Altmain bei Volkach unternehmen. Sie wird vom Diözesan-Caritasverband Würzburg organisiert.

Am Montag, 12. Mai 2003, ist das Youth Unlimited Team Gast beim FC Bayern München. Dort sind sie zunächst zum Mittagessen im Stüberl eingeladen. Um 15.30 Uhr werden die südafrikanischen Jugendlichen ein Freundschaftsspiel gegen die B-Jugend des FC Bayern München auf dessen Gelände (Säbener Straße 51, 81547 München) austragen.

Während ihres Aufenthalts in Bayern sind die Jugendlichen in einem Haus in der Nähe von Schnaittach untergebracht. Es gehört zum Kinder- und Jugendhaus Stapf, dessen Träger ebenfalls der Caritasverband Nürnberg ist.

Gastgeber des Fußballteams bei seinem Aufenthalt in Bayern sind:

Als Caritas-Einrichtungen wirken mit:

Als Sponsoren unterstützen die Tour in Bayern:

Informationen über die gesamte Straßenkinderfußballtour und über die Arbeit von Youth Unlimited finden können Sie unter

  • www.strassenkinderfussballtour.de
  • www.youth-unlimited.org.za
   

[nach oben]   [zurück]