12. November 2002

Senioren Handy und Internet erklären

Sein Konzept und seine Pläne für das nächste Jahr hat das Freiwilligenzentrum „mach mit!“ des Caritasverbandes für den Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Winsheim der Öffentlichkeit vorgestellt.

Das Freiwilligenzentrum „mach mit!“ will nicht nur ehrenamtliche Helferinnen und Helfer rekrutieren und an deren Mitarbeit interessierte Organisationen vermitteln. Ein ehrgeiziges Vorhaben besteht darin, Jugendliche an freiwilliges soziales Engagement heranzuführen. Im Rahmen einer Generationenwerkstatt sind hier bereits erste Projekte angelaufen. So erklären unter dem Motto „Jugend lehrt Erwachsene" Schülerinnen und Schüler in einer Unterrichtsstunde Erwachsenen deren Handy. Das Freiwilligenzentrum kooperiert dabei mit den 9. bis 11. Klassen von vier Gymnasien aus dem Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim. Im Frühjahr sollen Jugendliche für Senioren einen Einführungskurs „Mit Leichtigkeit ins Internet“ halten. Das Thema „Behinderung“ will ein Physiotherapeut Kindern und Jugendlichen durch praktische Übungen, etwa mit künstlichen versteiftem Knie, nahebringen.

Auch als Kontaktbörse für die Selbsthilfe versteht sich das Freiwilligenzentrum. Großen Anklang hat eine Gruppe „Singles um die 40“ gefunden, die ein soziales Netz für Alleinstehende knüpfen will. Mit einer Aktion „Neubürger“ will „mach mit!“ an Neuzugezogene herantreten: Schon auf dem Einwohnermeldeamt sollen sie Informationsmaterial über soziale Organisationen und über das Freiwilligenzentrum erhalten.

Kontaktadresse:
Freiwilligenzentrum „mach mit!“
c/o Caritasverband für den Landkreis Neustadt/Aisch – Bad Windsheim
Soziale Beratung
Ansbacher Straße 6
91413 Neustadt/Aisch
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr
Montag bis Donnerstag 13.30 bis 16.00 Uhr
oder nach Vereinbarung
Tel.: (09161) 88 89-16
Fax: (09161) 88 89-20
E-Mail: info@caritas-nea.de
Internet: www.caritas-nea.de

Weitere Infos über das Freiwilligenzentrum finden Sie hier.

[nach oben]   [zurück]