Pressemitteilung vom 13. Juni 2002

Caritasverband Nürnberger Land: Erfolgreicher Seniorentag

Die Hospizinitiative des Caritasverbandes im Landkreis Nürnberger Land präsentierte sich mit einem Stand beim 1. Seniorentag in Lauf.

Zum ersten Mal wurde im Landkreis Nürnberger Land ein Seniorentag durchgeführt. In der Aula der Bertleinschule in Lauf stellten Wohlfahrtsverbände und Behörden an Info-Ständen ihr Angebot für Senioren vor. Vorträge informierten über Themen wie Vorsorgevollmacht oder barrierefreies Wohnen im Alter. Bei den Besuchern, vor allem bei der Zielgruppe der Senioren fand die Veranstaltung ein positives Echo.

Der Caritasverband im Landkreis Nürnberger Land war durch einen großen Stand vertreten. Von den insgesamt 22 Einrichtungen des Verbandes präsentierten sich die Beratungsstelle für pflegende Angehörige, die Hospizinitiative und die Außenstelle Lauf der Sozialstation Schnaittach. Außerdem stellte die Beratungsstelle für seelische Gesundheit (Sozialpsychiatrischer Dienst), die von Caritas und Diakonie gemeinsam getragen und verantwortet wird, ihre Dienste vor.

Besonders gut sei das Angebot der Caritas-Sozialstation, sich Blutdruck und Blutzucker messen zu lassen, angenommen worden, berichtete Sozialpädagogin Monika Seckmeyer, die Leiterin der Beratungsstelle für pflegende Angehörige.

Die Caritas-Mitarbeiterin stellte in einem Vortrag die Aktion „Neues Ehrenamt“ vor. Diese Initiative habe das Ziel, „junge Senioren“ für eine ehrenamtliche Tätigkeit zu motivieren und zu gewinnen. Immerhin 30 Senioren hörten sich die Ausführungen von Monika Seckmeyer an, die auf eine gewandelte Einstellung der Ehrenamtlichen einging und mögliche Einsatzfelder für Ehrenamtliche beim Caritasverband im Landkreis Nürnberger Land beschrieb.

[nach oben]   [zurück]