Pressemitteilung vom 10. Mai 2002

Neues Haus mit moderner Ausstattung
Tag der offenen Tür im Friedrich-Baur-Altenwohn- und Pflegezentrum
St. Kunigund in Altenkunstadt

Bei einem Tag der offenen Tür am vergangenen Samstag hat der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg das Friedrich-Baur-Altenwohn- und Pflegezentrum St. Kunigund in Altenkunstadt der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Bevölkerung hatte Gelegenheit, einen Nachmittag lang das neu gebaute Haus zu besichtigen.

Von außen wie von innen ist das Gebäude sehenswert. Mit klaren Linien, vielen Glasflächen und einer aufgelockerten Gliederung der einzelnen Gebäudeteile wirkt die Außenansicht nicht nur architektonisch modern. Sie fügt sich auch gut in die umliegende Wohnsiedlung an der Bürgermeister-Böhmer-Straße ein.

Im Innern zeichnet sich das Haus durch helle Räume aus. An jedem Gang liegt nur eine Reihe von Zimmern, auf der anderen Seite geben Fenster den Blick nach draußen frei. Jeder der beiden Wohnbereiche des Pflegeheimes verfügt über einen eigenen Tagesraum. In diesen großzügig konzipierten Räumen können sich die Bewohner, auch wenn sie auf den Rollstuhl angewiesen oder bettlägerig sind, tagsüber aufhalten und Kontakt pflegen. Außerdem bietet der Speise- und Festsaal Gelegenheit zur Zusammenkunft. In der Kapelle werden regelmäßig Gottesdienste gefeiert.

Das Altenheim bietet insgesamt 32 Ein-Personen- und für Ehepaare acht Zwei-Personen-Appartements. Zu jedem Appartement gehören ein kombinierter Wohn- und Schlafraum, ein Bad und ein Vorraum. Ihre Zimmer können die Bewohner selbst möblieren.

Vor dem Haupteingang empfängt ein von dem Bayreuther Künstler Werner Froemel gestalteter Brunnen mit einem neun Meter hohen Windspiel den Besucher. Werke einheimischer Kunstschaffender verschönern auch die Gemeinschaftsräume.

Errichtet hat das Altenwohn- und Pflegezentrum die Friedrich-Baur-Beteiligungs-GmbH, ein Ableger der Friedrich-Baur-Stiftung. Sie hat beim Bau „das Beste vom Besten“ verwendet, wie Heimleiter Arnold Dück es ausdrückt, der die „sehr gute bauliche Qualität und modernste Ausstattung“ lobt.

Diese Qualität hat freilich auch ihren Preis. Die Friedrich-Baur-Beteiligungs-GmbH als Besitzer der Immobilie hat das Zentrum an den Betriebsträger, den Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg, nur vermietet. Die Ausstattung der Pflegezimmer musste der Diözesan-Caritasverband anschaffen; 900.000 DM hat er dafür aufgewendet, wovon sich nur zwei Drittel über den Pflegesatz refinanzieren lassen. Beides hat natürlich Auswirkungen auf den Tagessatz, über den die Besucher am Tage der offenen Tür ebenfalls informiert wurden. 8,74 Euro muss der Betriebsträger dem Bewohner pro Tag berechnen. Im Caritas-Alten- und Pflegeheim St. Konrad in Weismain, einem älteren Haus, das zudem im Besitz des Diözesan-Caritasverbandes ist, sind es nur 2,01 Euro. Vergleicht man dagegen die Kosten der Pflege, ergeben sich kaum Unterschiede zwischen den beiden Heimen: in der Pflegestufe I 43,10 Euro in Altenkunstadt, 41,18 Euro in Weismain. Das gleiche Bild ergibt sich bei Unterkunft und Verpflegung: 15,26 Euro in Altenkunstadt, 14,56 Euro in Weismain. Allein die Investitionskosten bedingen, dass der Bewohner nach Abzug des Anteils, den die Pflegekasse bezahlt, in der Pflegestufe I für die Unterbringung in einem Doppelzimmer in Altenkunstadt 1.018,18 Euro, in Weismain nur 733,76 Euro monatlich aufwenden muss. Für ein Einzelzimmer ist dementsprechend in Altenkunstadt ein Zuschlag von 3,58 Euro am Tag, in Weismain von 1,18 Euro zu zahlen.

Neben dem Pflegeheim bietet das Altenwohn- und Pflegezentrum St. Kunigund in Altenkunstadt „Betreutes Wohnen“ an. Acht in sich abgeschlossene Wohnungen können ältere Menschen mieten, die noch ihren eigenen Haushalt führen wollen. 5,40 Euro kostet die Miete pro Quadratmeter. Die Wohnungen für eine Person sind 50 qm groß, die Zwei-Personen-Wohnungen 75 qm. Zusätzliche Leistungen wie pflegerische Hilfe, Frühstück, Mittag- und Abendessen, Reinigung der Wohnung oder der Wäsche können je nach Bedarf zusätzlich gekauft werden. Die Vermietung der Wohnungen erfolgt über das Caritas-Alten- und Pflegeheim St. Konrad in Weismain (Tel. 09575/231).

Weitere Informationen sehen Sie hier:
www.caritas-bamberg.de/altenheim-altenkunstadt

Kontakt: Dr.-Friedrich-Baur Altenwohn- und Pflegezentrum St. Kunigund
Bürgermeister-Böhmer-Str. 3+5, 96264 Altenkunstadt
Telefon: 09572/38080, Fax: 09572/380829

[nach oben]   [zurück]