Pressemitteilung vom 2. August 2002

Caritas-Frühjahrssammlung erzielt Plus

Erstmals seit fast zehn Jahren hat die Caritas bei ihrer Frühjahrssammlung eine deutliche Steigerung des Spendenaufkommens erreicht. Das Gesamtergebnis von 791.980 Euro bedeutet ein Plus von 3,1 Prozent gegenüber dem Sammlungsergebnis aus dem Frühjahr 2001. Dennoch bleiben die Einnahmen hinter denen aus den Jahren 1994 bis 1998 zurück, als die Ergebnisse zwischen umgerechnet 792.700 und fast 808.000 Euro schwankten.

Vom Ergebnis diesen Frühjahrs entfällt wie gewohnt der Hauptanteil auf die Haussammlung an den Wohnungstüren: Dabei erbaten ehrenamtliche Sammler 691.699 Euro. Die Straßensammlung erlöste 6.388 Euro; bei der Kollekte in den Gottesdiensten spendeten die Gläubigen 93.892 Euro.

Vom Erlös der Sammlung verblieben 316.792 Euro vor Ort in den Pfarreien für deren karitative Aufgaben. 71.567 Euro erhält der Caritasverband Nürnberg, 189.080 Euro erhalten die übrigen 14 Stadt- und Kreis-Caritasverbände zur Unterstützung ihrer sozialen Arbeit. 193.277 Euro beträgt der Anteil des Diözesan-Caritasverbandes, der Rest wird an den Deutschen Caritasverband abgeführt. Der Ertrag der Sammlung wird ausschließlich für karitative Zwecke verwendet.

[nach oben]   [zurück]