Pressemitteilung vom 18. Oktober 2001

Tag der offenen Tür im Alten- und Pflegeheim St. Walburga: Erster Bauabschnitt vollendet

Im Bamberger Caritas-Alten- und Pflegeheim St. Walburga ist im Rahmen der Umbaumaßnahmen der erste Bauabschnitt fertiggestellt. Aus diesem Anlass lädt das Heim alle Bürgerinnen und Bürger ein zu einem

Tag der offen Tür
am Samstag, 27. Oktober 2001, von 10.30 bis 16 Uhr.

Die Besucher können im neuen Gebäude Speisesaal und Wirtschaftsbereich, die drei Pflegestationen, die zusammen 34 neue Pflegeplätze umfassen, und die Kapelle im Dachgeschoss besichtigen. Bei Hausführungen informieren Schwestern und Mitarbeiter über Konzept und Ausstattung sowie die Kostensätze des Alten- und Pflegeheims. Anschließend werden Kaffee und Kuchen angeboten.

Von 10.30 bis 12 Uhr spielt im Foyer Anton Blaschko auf der Zither. Von 14.30 bis 15.30 Uhr gibt die Blaskapelle Don Bosco unter Leitung von Josef Richter ein Standkonzert im neuen Innenhof.

Die Besucher können ihr Auto auf dem Parkplatz des Antonianums (AV-Medienzentrale) abstellen (Einfahrt rechts von der Jakobskirche).

Vom 3. bis 7. November erfolgt dann der Umzug der Bewohner in den Neubau. Die Auerbacher Schwestern, die das Altenheim führen, werden Anfang Dezember in das Haus Jakobsberg 7a umziehen. Der zweite Bauabschnitt, bei dem das „alte“ Gebäude pflegegerecht umgestaltet wird, beginnt im Januar kommenden Jahres.

Nach Abschluss aller Arbeiten wird das Alten- und Pflegeheim St. Walburga über insgesamt 66 Pflegeplätze verfügen. Die Kapazität wurde nicht ausgeweitet, sondern den heutigen Anforderungen, die durch eine steigende Zahl von pflegebedürftigen Hausbewohnern gekennzeichnet ist, angepasst.

Der jetzt fertiggestellte erste Bauabschnitt kostete 7,9 Millionen Mark. Davon übernehmen die Stadt Bamberg und der Freistaat Bayern jeweils 1,17 Millionen. Den verbleibenden Betrag muss der Diözesan-Caritasverband als Träger des Heims selber aufbringen. Die Kosten des zweiten Bauabschnitts sind auf 4,4 Millionen Mark veranschlagt.


[nach oben]   [zurück]