Pressemitteilung vom 13. November 2001

Altenpflegeheim St. Martin in Bayreuth neu eingeweiht

Am Martinstag hat der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg sein Altenpflegeheim St. Martin in Bayreuth nach dreijährigem Umbau wieder eingeweiht. Diözesan-Caritasdirektor Bernhard Simon nannte das Projekt „im Grunde einen Neubau“, da das Gebäude bis auf die Grundmauern saniert und umgestaltet und um einen zusätzlichen Trakt erweitert wurde. Neben Fürsorge, Anteilnahme und Freundlichkeit sei für ein Altenheim auch wichtig, dass die Bewohner in geschützter Privatsphäre und mit guten Begegnungsmöglichkeiten angenehm wohnen können. Auf diese Anforderungen sei der Verband beim Umbau ebenso eingegangen wie auf den Bedarf an Pflege, denn, so Simon, „die Zahl der rüstigen Bewohner ist in den vergangenen Jahren massiv zurückgegangen“.

Das Altenpflegeheim St. Martin bietet nun 97 Pflegeplätze. Sie verteilen sich auf 87 Einzelzimmer und fünf Doppelzimmer (für Ehepaare). Jeweils zwei Einzelzimmer teilen sich eine Nasszelle mit Dusche, WC und Waschbecken. Vor dem Umbau gab es nur gemeinschaftliche Sanitäranlagen auf den Gängen. Das Haus verfügt über einen Speise- und Festsaal, eine Cafeteria, einen Gymnastikraum, Wohnräume, die mit Teeküchen ausgestattet sind, und Pflegebäder auf allen Stockwerken.

Bayreuths Oberbürgermeister Dr. Dieter Mronz würdigte das umgebaute Altenpflegeheim als wichtigen Beitrag zur Versorgung der Stadt mit Pflegeplätzen, für die eine Studie einen Bedarf von 671 Plätzen im Jahr 2004 errechnet habe. St. Martin sei das dritte Heim in Bayreuth, das „modernsten Standard“ biete. Mronz zollte dem Diözesan-Caritasverband Respekt für den Mut zu der Investition von 19,4 Millionen Mark. Es sei für die Stadt Bayreuth „eine klare Sache“ gewesen, das Vorhaben mit 3,135 Millionen Mark zu unterstützen. Den gleichen Betrag schoss der Freistaat zu.

Die Segnung des Neubaus nahm Diözesanadministrator Weihbischof Werner Radspieler vor. Er nannte das Haus ein Werk, das zeige, „dass wir lieben in Wort und Tat“.

[nach oben]   [zurück]