Pressemitteilung vom 11. Juli 2001

Caritas initiierte in Forchheim „Bunten Tisch für mehr Toleranz“

Maßgeblich auf Initiative des Caritasverbandes für den Landkreis Forchheim e.V. haben die Wohlfahrtsverbände in Forchheim einen „Bunten Tisch“ für mehr Toleranz und gegen Ausländerfeindlichkeit gegründet. Am gestrigen Dienstag stellte er seine Arbeit erstmals der Presse vor. Ziel des „Bunten Tisches“ ist es, den interkulturellen Austausch zu fördern und Maßnahmen der Gewaltprävention anzuregen. So wollen die Wohlfahrtsverbände in Zusammenarbeit mit den Kommunen neue Orte der Begegnung für Jugendliche schaffen.

Als erstes Ergebnis seiner Beratungen wird der „Bunte Tisch“, der seit Januar dreimal zu-sammenkam, in diesem Jahr die Interkulturelle Woche in Forchheim vom 20. September bis 6. Oktober gestalten. Als Ziel verfolgen die Veranstalter, ein möglichst breites Publikum zu erreichen. Daher wird in einer Bank die Ausstellung „Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos“ gezeigt, die die gemeinsamen ethischen Werte der Religionen betont. Geplant ist ferner eine Podiumsdiskussion, welche Konsequenzen für den Landkreis sich aus dem Bericht der Zuwanderungskommission der Bundesregierung ergeben. Ein Tag der offenen Moschee soll die Interkulturelle Woche beschließen.


[nach oben]   [zurück]