Pressemitteilung vom 10. Oktober 2001

Alle Klienten empfehlen die Erziehungsberatung weiter

86 Prozent der Klienten würden die Caritas-Erziehungsberatung in Bamberg wieder aufsuchen, wenn sie bei neuen Schwierigkeiten in der Familie noch einmal Rat benötigten. Weitere 11 Prozent würden dies „überwiegend“ tun. Hohe Zufriedenheit mit der Arbeit der Beratungsstelle dokumentiert eine anonyme Befragung, deren Ergebnisse jetzt vorliegen.

265 Fragebögen gaben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der „Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern für die Stadt und den Landkreis Bamberg“ (so der offizielle Titel) von Februar bis Juli 2001 an ihre Klienten aus. 192 wurden beantwortet, das ist eine Rücklaufquote von 72,5 %.

Von den abgegebenen Voten äußern sich 83,3 % „voll und ganz“ und 15,1 % „überwiegend“ zufrieden mit dem Berater oder der Beraterin. 96,4 % fühlten sich verstanden.

Auch der Erfolg der Erziehungsberatung wird als sehr gut bewertet. 86 % der Ratsuchenden sagen, dass die Beratung zu einer positiven Veränderung geführt hat. Dass sie immerhin teilweise geholfen habe, geben 13 % an. 91,7 % der Klienten finden es hilfreich, dass in den Gesprächen auch Sinnfragen thematisiert wurden.

Alle Befragten würden die Beratungsstelle weiterempfehlen: 89,6 % „voll und ganz“, 8,8 % „überwiegend“ und 1,6 % „teilweise“.

„Hat meine Familiensituation in kurzer Zeit erheblich verbessert.“ Dieses Urteil fasst den Tenor der Befragung zusammen. Am Ende des Fragebogens hatten die Klienten die Möglichkeit, mit eigenen Worten ihre Meinung zu äußern. 51 machten davon Gebrauch und nutzten die Gelegenheit für ein ausdrückliches Lob: „Sehr hilfreiche und engagierte Beratung“, „Ich finde es toll, dass es die Beratung gibt“ oder „Wir waren sehr gut bei Ihnen aufgehoben“ lauten die Stimmen.

Die „Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern für die Stadt und den Landkreis Bamberg“ befindet sich in Trägerschaft des Caritasverbandes für die Erzdiözese Bamberg. Ihre Adresse lautet: Friedrichstraße 2, 96047 Bamberg, Tel.: 0951 / 980 12–0, Fax: 0951 / 980 12–22

[nach oben]   [zurück]