Pressemitteilung vom 8. Februar 2001

Im Irrgarten der Psychiatrie - Fachtagung der Caritas in Nürnberg

Über die Versorgung von psychisch kranken Menschen, vor allem der chronisch Kranken, ist eine breite Diskussion entbrannt. Stationäre Einrichtungen werden in Frage gestellt; ambulante Angebote sollen ausgebaut werden und werden als Allheilmittel angepriesen. Gleichzeitig verstärken Kliniken und Ärzte ihre Anstrengungen, und wohnortnahe Angebote entwickeln sich in Ballungszentren. Zudem fordern Betroffene und Angehörige eine stärkere Einbeziehung in die Entscheidungen.

Die Caritas will diese sozialpolitischen und fachlichen Strömungen kritisch beleuchten und sich an der öffentlichen Diskussion beteiligen. Daher veranstaltet der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg eine

Fachtagung Psychiatrie
"Im Irrgarten der Psychiatrie 2001"
am Donnerstag, 5. April 2001, von 10 bis 16 Uhr
im Caritas-Pirckheimer-Haus in Nürnberg
(Königstraße 64)

Am Vormittag finden Fachforen zu fünf verschiedenen Themen statt. Den Hauptvortrag zum Thema "Menschen mit einer psychischen Erkrankung brauchen mehr als Versorgung" hält um 14 Uhr Dr. Hanns Philipzen, Chefarzt i. R. der Abteilung für klinische Psychiatrie im St. Joseph Hospital, Bad Driburg.

Nähere Information und Anmeldung bis zum 19. März 2001 beim
Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg, Referat Psychiatrie,
Geyerswörthstr. 2, 96047 Bamberg, Tel. (0951) 86 04-80, Fax (0951) 86 04-29,
Email: josef.noppenberger@caritas-bamberg.de

[nach oben]   [zurück]